Achauerweiher, Langlaufen
Geheimtipps

Die 5 schönsten Langlaufloipen im Berchtesgadener Land

Strahlend blauer Himmel, knirschender Schnee unter den Skiern und eine atemberaubende Berglandschaft – Langlaufen ist für mich der mit Abstand schönste Wintersport. Und außerdem viel nachhaltiger als der Massenskitourismus. Über 100 Kilometer Loipe warten nur alleine im Berchtesgadener Land darauf, von euch erobert zu werden. Die für mich 5 schönsten Langlaufloipen in und um das Berchtesgadener Land stelle ich euch in diesem Beitrag vor. Dazu gehört für mich die Flutlichtloipe Aschauerweiher mit grandiosem Watzmannblick, die bei den Einheimischen beliebte Sulzbachloipe, die für Anfänger perfekt geeignete Laubauer Loipe, die Höhenloipe Scharitzkehl sowie die 3-Seenloipe in Ruhpolding. Alle diese Loipen sind sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene als auch für Skater und klassische Langläufer geeignet.

1. Aschauerweiher: Flutlichtloipe mit Watzmannblick

Vorteile: viele verschiedene Pisten aller Schwierigkeitsgrade, traumhafter Bergblick, großer kostenloser Parkplatz direkt an der Strecke
Nachteile: oft überlaufen, da die Loipe sehr beliebt ist

  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Achauerweiher, Langlaufen
  • Aschauerweiher, Langlaufen im Berchtesgadener Land

Eine meiner absoluten Lieblingsloipen ist die beim Langlaufzentrum Aschauerweiher. Direkt vom großen Parkplatz aus geht es auf die immer top gespurten Loipen mit einem traumhaften Blick auf den Watzmann. Vorbei an kleinen Bächen, durch idyllische Wälder, über verschneite Hügelkuppen und sonnenbeschienene Felder. Die grandiose Berglandschaft, ausreichend Platz zum Überholen und Schneegarantie dank der Beschneiungsanlage machen die Loipe zu einer der schönsten im Berchtesgadener Land. Sogar Flutlichtfahren könnt ihr hier: Die Stadionrunde ist täglich von 17 bis 20 Uhr beleuchtet. Insgesamt gibt es 22 Pistenkilometer und 9 verschiedene Loipen aller Schwierigkeitsgrade. Da die Loipen kaum steile Berge, sondern vor allem leichte Steigungen enthalten, bietet sich die Strecke auch für Anfänger an. Großer Nachteil dieser Piste: Sie ist meist sehr überlaufen. Dank der vielen Loipen verteilt sich das zwar gut, trotzdem empfehle ich eine frühzeitige Anreise.

Alle Infos zur Langlaufloipe Aschauerweiher:

  • Adresse/Anfahrt: Aschauerweiherstr. 85, 83483 Bischofswiesen
  • Anfahrt mit dem Bus: BLB S4, Bus-Linie 837, 841
  • Parkplatz: Kostenlos, direkt an der Loipe, ausreichend vorhanden
  • Anzahl der Loipen: 9
  • 22 Loipen-Kilometer
  • Länge der Loipen: 0,7 – 5,5 km
  • Höhe: 650 m
  • Schwierigkeit: leicht, mittel, schwer
  • Nachtlanglauf: täglich von 17 bis 20 Uhr
  • Skating und Klassisch möglich
  • Loipe wird künstlich beschneit
  • Skiverleih möglich: Gleitzeit Schneesportschule Bischofswiesen (Tel. +49 8657 674 oder +49 8652 9776343, info@schischui.de, www.schischui.de)

2. Sulzbachloipe: Langlaufen auf 3 km gerader Piste

Vorteile: Perfekt für Anfänger, da die Loipe kaum Steigungen enthält, nicht so überlaufen wie die anderen Loipen
Nachteile: es gibt nur eine 3 km lange Loipe, die auch nicht abgekürzt werden kann, kein großer Parkplatz

Es gibt kaum eine Loipe auf der wir mehr Zeit verbracht haben, als auf der Sulzbachloipe. Hauptgrund dafür ist, dass sie eher zu den Geheimtipps gehört und bei Weitem nicht so überlaufen ist wie die anderen, die ich euch hier vorstelle. Außerdem enthält die ca. 3 Kilometer lange Strecke kaum Steigungen. Zwar kommen zwei kleine Berge vor, aber ansonsten verläuft die Loipe fast gerade. Man muss sich also nicht so quälen und kann schnell viel Geschwindigkeit aufbauen. Durch den Kienberg ist die Strecke gut vor Sonneneinstrahlung geschützt und kann oft bis Ende März befahren werden. Einstieg ist beim Parkplatz neben der Kirche im Inzeller Ortsteil Niederachen. Ab da einfach immer der Loipenführung folgen und die wunderschöne Landschaft genießen.

Alle Infos zur Sulzbachloipe:

  • Adresse/Anfahrt: St. Michael Kirche, Schmelzer Str., 83334 Inzell
  • Parkplatz: kostenlos
  • Anzahl der Loipen: 1
  • Länge der Loipe: 3,1 km
  • Höhe: ca. 700 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Nachtlanglauf: nicht möglich
  • Skating und Klassisch möglich

3. Laubauer Loipe: Perfekte Piste für Anfänger

Vorteile: kaum Steigungen, perfekt für Anfänger, immer top präpariert
Nachteile: Parkplatz kostet 2,50 €, schnell überlaufen, im Wald geringer Platz zum Überholen

  • Laubauer Loipe, Ruhpolding
  • Laubauer Loipe, Ruhpolding
  • Laubauer Loipe, Ruhpolding
  • Laubauer Loipe, Ruhpolding
  • Laubauer Loipe, Ruhpolding
  • Laubauer Loipe, Ruhpolding

Die Laubauer Loipe führt entlang der Deutschen Alpenstraße rund um die Chiemgau Arena und bis zum Drei-Seen-Gebiet. Der Einstieg liegt direkt beim Biathlonzentrum Chiemgau Arena, wo man nach dem eigenen Laufen noch den Biathleten beim Training zuschauen kann. Die Strecke startet mit einer kleinen, etwa 1 Kilometer langen Runde auf der Sichernwiese. Diese Runde enthält kaum Steigungen und eignet sich perfekt für Anfänger. Oder für ein paar kurze Zusatzrunden, bevor es wieder zurück auf die Strecke Richtung Ruhpolding oder Richtung Drei Seen geht. Von der Sichernwiese aus geht die Loipe entlang der Deutschen Alpenstraße durch den Wald. Dort sind die Strecken oftmals nicht besonders breit und bieten kaum Überholmöglichkeiten. Wenn sehr viel los ist, kann es daher schnell eng werden. Insider-Tipp: Nach dem Langlaufen könnt ihr in der urigen und gemütlichen Zirmbergalm einkehren.

Alle Infos zur Laubauer Loipe:

  • Adresse/Anfahrt: Chiemgau Arena, 83324 Ruhpolding
  • Parkplatz: Viele Parkplätze vorhanden, 3 Stunden kosten jedoch 2,50 € (Unbedingt Kleingeld mitnehmen!!!)
  • Anzahl der Loipen: 1 Loipe, die abgekürzt werden kann und in andere Loipen übergeht
  • 14,6 Loipen-Kilometer
  • Länge der Loipen: 1 km bis 14,6 km
  • Höhe: ca. 700 m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Nachtlanglauf: nicht möglich
  • Skating und Klassisch möglich
  • Einkehrmöglichkeiten: Zirmbergalm, Langlaufhütte Plenk oder Café Biathlon 

4. Höhenloipe Scharitzkehl: Schneesicheres Langlaufen vor spektakulärer Felskulisse

Vorteile: hohe Schneesicherheit, atemberaubendes Bergpanorama
Nachteile: Hälfte der Strecke geht bergauf, die andere bergab, das macht das Laufen sehr anstrengend, lange Anfahrt

Vor der spektakulären Felskulisse des Hohen Gölls seine einsamen Runden drehen, das zeichnet die Höhenloipe Scharitzkehl aus. Sie liegt auf 1.100 Meter am Obersalzberg und ist damit die höchste Loipe im Berchtesgadener Land. Von der Loipe aus habt ihr direkten Blick auf das Kehlsteinhaus, das majestätisch auf dem Felsen thront. Die Langläufer erwartet eine Strecke von insgesamt 9 Kilometern, aufgeteilt auf vier Loipen. Künstlich beschneit werden diese nicht, sind aber aufgrund der Höhenlage sehr schneesicher. Den aktuellen Loipenzustand findet ihr immer hier. Die vier Loipen reichen von 1,1 bis 2,7 km und haben unterschiedliche Schwierigkeitsstufen: von einfach über mittel bis schwierig. Wir laufen meist nur auf der blauen, einfachen 1,1 km langen Loipe. Der einzige Nachteil: Man läuft immer entweder leicht bergab oder leicht bergauf, es gibt keine gerade Stelle. Das kann dann doch mal sehr anstrengend werden und auch etwas eintönig.

Alle Infos zur Höhenloipe Scharitzkehl:

  • Adresse/Anfahrt: Scharitzkehlstraße 10-12, 83471 Berchtesgaden
  • Bus: Buslinie 838 bis Bushaltestelle Scharitzkehl
  • Parkplatz: kostenlos
  • Anzahl der Loipen: 4
  • 9 Loipen-Kilometer
  • Länge der Loipen: 1,1 bis 2,7 km
  • Höhe: 1.100 m
  • Schwierigkeit: leicht, mittel, schwer
  • Nachtlanglauf: nicht möglich
  • Skating und Klassisch möglich
  • Einkehrmöglichkeit: Scharitzkehlalm

5. Drei-Seen-Loipe: Langlaufen durch Klein-Kanada

Vorteile: toller Blick auf die wunderschöne Drei-Seen-Landschaft
Nachteile: 1 lange Loipe, die nicht gut abgekürzt werden kann und viele Engstellen sowie schräge Streckenabschnitte enthält

Die 3-Seen-Loipe gehört zu den beliebtesten Loipen im Umkreis des Berchtesgadener Landes. Sie führt durch die wunderschöne 3-Seen-Landschaft zwischen Ruhpolding und Reit im Winkl. Dieses Gebiet wird auch zurecht als Klein-Kanada bezeichnet. Ein möglicher Einstieg ist am Seehaus am Förchensee. Umgeben von der atemberaubenden Bergwelt der Chiemgauer Alpen ist das 3-Seen-Gebiet ein landschaftliches Highlight und die Loipe sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen beliebt. 12,3 Kilometer warten darauf, von euch befahren zu werden. Ihr lauft dort entlang der im Winter meist zugefrorenen Seen: vom Lödensee über den Mittersee bis zum Weitsee. Von dort aus macht die Loipe einen Bogen und führt durch verschneite Wälder zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke enthält immer wieder leichte Anstiege und Abfahrten und hat oft Engstellen oder sehr schräge Passagen. Beim ersten Mal kann der Streckenverlauf mit den vielen Möglichkeiten etwas verwirrend wirken.

Alle Infos zur 3-Seen-Loipe:

  • Adresse/Anfahrt: Seehaus 3, 83324 Ruhpolding
    Insider-Tipp: Wenn noch nicht viel Schnee liegt, nehmt besser einen Parkplatz, der weiter hinten liegt, da dann die Strecke vom Löden- bis zum Mittersee oft nicht befahrbar ist!
  • Parkplatz: verschiedene Parkplätze vorhanden, schnell überfüllt
  • Anzahl der Loipen: 1
  • Länge der Loipe: 12,3 km
  • Höhe: ca. 750 m
  • Schwierigkeit: leicht bis mittel
  • Nachtlanglauf: nicht möglich
  • Skating und Klassisch möglich
  • Einkehrmöglichkeit: Mitterseehütte

Fazit: Welche ist die schönste Langlaufloipe in und um das Berchtesgadener Land?

Sich zwischen diesen fünf tollen Loipen zu entscheiden, ist wirklich schwierig. Denn wie ihr gesehen habt, habe alle Strecken ihre Vor- und Nachteile. Mein Tipp: Konzentriert euch nicht auf nur eine Loipe. Nutzt jedes Mal eine andere Strecke. Das macht es nicht nur abwechslungsreich für euch, sondern sorgt auch dafür, dass keine Loipe zu überlaufen ist. Natürlich gibt es noch viele weitere tolle Loipen in und um das Berchtesgadener Land. Viele davon habe ich selbst noch gar nicht ausprobiert. Daher folgen demnächst sicher noch weitere Artikel zum Thema Langlaufen im Berchtesgadener Land.

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.