Lieblingsorte

Mein Bad Reichenhall – eine Alpenstadt mit Herz

Ich muss gestehen, als Jugendliche fand ich Bad Reichenhall absolut langweilig. Bad Leichenhall habe ich es immer liebevoll genannt, da der Altersdurchschnitt hier sehr hoch ist. Aber inzwischen ist Bad Reichenhall mehr als nur eine Heimatstadt für mich. Ich bin hier geboren, habe hier geheiratet und ich will meine Kinder einmal genau hier aufwachsen sehen. Ich liebe diese Stadt und ich bin stolz darauf, was aus ihr geworden ist. Eben nicht mehr nur eine Stadt für alte Menschen, sondern eine Heimat für alle Generationen.

Das, was diese Stadt so besonders macht, sind nicht etwa die historischen Gebäude, die liebevoll angelegten Parks oder die traumhafte Alpenkulisse – das kommt nur noch als Bonus oben drauf. Nein, es sind die Menschen, die hier leben. Sie machen den Ort zu dem, was er ist: Einzigartig! Und darum möchte ich dieser Stadt auch meinen ersten Blogbeitrag widmen und euch heute mit auf einen ganz besonderen Spaziergang durch Bad Reichnehall nehmen …

Start meiner Stadtführung: Königlicher Kurgarten

Königlicher Kurgarten in Bad Reichenhall

Gerade erst waren meine Schwiegereltern und deren Eltern zu Besuch. Natürlich wollte ich ihnen unbedingt mein Bad Reichenhall zeigen. Und nach kurzer Zeit waren alle ebenso verliebt in diesen Ort wie ich. Meinen Spaziergang starte ich meist im Königlichen Kurgarten. Vor allem deswegen, weil ich unweit davon wohne. Aber auch, weil der Kurgarten einfach wunderschön ist, und weil ich hier meinem Mann zum ersten Mal begegnet bin. Der Kurgarten wird mit unglaublich viel Liebe gepflegt. Und wenn im Frühjahr alle Blumen das Blühen anfangen, gibt es kaum einen schöneren Platz in Bad Reichenhall. An einem lauen Sommerabend dem Konzert der Philharmonie lauschen (ist zwar nicht meine Musik, aber für viele sicherlich ein Highlight), auf einem der vielen Liegestühle liegen und die frische Luft des Gradierwerks einatmen oder einfach nur dem beleuchteten Springbrunnen zusehen – der Kurgarten ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Ebenso das Königliche Kurhaus, in dem zahlreiche kulturelle Veranstaltungen stattfinden und das für meine kirchliche Hochzeit schon immer Wunschlocation Nummer 1 war. Wer jetzt sofort einen Blick in den Kurgarten werfen möchte, der muss einfach nur ins Internet schauen. Eine Live-Webcam übermittelt euch ein aktuelles Bild.

Die schönste Fußgängerzone im Berchtesgadener Land

Fußgängerzone Bad Reichenhall

Nach dem Kurgarten führe ich meinen Besuch meist durch die Fußgängerzone. Es gibt für mich mehrere Gründe, warum Reichenhall eine der schönsten Fußgängerzonen hat, die ich kenne. In erster Linie liegt das daran, dass sich die Stadt sehr darum bemüht, alles sauber zu halten. Die Geschäfte an sich sind nicht anders als in anderen Städten. Es sind mehr die Menschen in den Geschäften, die den Einkaufsbummel zu etwas Besonderem machen. Es ist der Besitzer des Aktiv Optik Ladens, der immer lacht und dem man die Freude am Job direkt ansieht. Der Besitzer des Uhren- & Schmuckladens in der Poststraße, der dich auf seine lustige und charmante Art berät und dir auch erfrischend ehrlich sagt, wenn dir etwas nicht steht. Oder der Besitzer des inzwischen sage und schreibe 100 Jahre alten Kinos, der dir sehr gerne seine Filmempfehlungen verrät oder nach dem Film ausgiebig mit dir diskutiert. Wen plötzlich die Shopping-Lust überkommt – ja, uns Frauen passiert so etwas häufiger – der findet im Kaufhaus Juhasz fast immer etwas Passendes. Und wenn nicht, gibt es von der netten Verkäuferin zumindest ein Gläschen Sekt als Entschädigung. Bad Reichenhall ist nicht nur als Stadt wunderschön, es ist vor allem persönlich. Man grüßt sich, man unterhält sich, man lacht miteinander – egal ob Einheimischer oder Tourist.

Am Ende der Fußgängerzone findet ihr das schöne alte Rathaus, die historische Saline sowie die Altstadt. All das ist zwar kein Geheimtipp, gehört aber definitiv zu den Sehenswürdigkeiten von Bad Reichenhall. Daher will ich euch diese einfach nur kurz und knapp vorstellen. Ich bin überzeugt, dass euch die offiziellen Seiten der Stadt die historischen Hintergründe viel besser und genauer erklären können als ich.

Top Sehenswürdigkeiten in Bad Reichenhall

  • Das 100 Jahre alte Kino mit seinem ganz speziellen und mehrfach ausgezeichneten Programm
  • Deutschlands schönstes Modehaus Juhasz (für alle Shoppingbegeisterten)
  • Die Alte Saline, in der unser Bad Reichenhaller Markensalz abgebaut wird
  • Die Altstadt, wer auf Historisches steht
  • Das Rathaus mit den Bergen im Hintergrund
  • Das Bürgerbräu, die Stadtbrauerei, wer bayerische Tradition kennenlernen will
  • Die RupertusTherme, die mit Abstand schönste Therme, die ich kenne. Im warmen Outdoor-Becken habt ihr einen traumhaften Blick in die Alpen
  • Der Thumsee, unser schöner und klarer Bergsee. Ideal zum Baden im Sommer, für einen Spaziergang im Winter oder eine Kaffeepause.
  • Die Predigtstuhl-Seilbahn, wer einen schönen Blick über die Stadt genießen, aber nicht zu Fuß auf den Berg gehen will
  • Das neue ReichenhallMuseum, wer mehr über die Geschichte der Stadt erfahren will
  • Kirchen: St. Zeno, Ägidikirche, St. Nikolaus, Evangelische Lutherische Stadtkirche oder St. Pankraz, die ganz besondere Kirche hoch über Bad Reichenhall
Thumsee, Bad Reichenhall
Thumsee in Bad Reichenhall

Top 3 Restaurants in Bad Reichenhall

Essen ist Geschmacksache und daher immer mit einer sehr subjektiven Meinung verbunden. Außerdem habe ich bestimmt noch nicht alle Lokale hier ausprobiert. Trotzdem will ich euch meine Top 3 vorstellen. Hier gehe ich am liebsten essen und habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht:

  1. Steak-Restaurant B306: Bestes Steak, beste Burger und super lieber Besitzer, der auch gerne mal zum Ratschen stehen bleibt. Wer beim Essen allerdings seine Ruhe braucht und keine engen Räume mag, ist hier falsch.
  2. Griechisches Restaurant Delphi: Der beste Grieche weit und breit. Mein absolutes Lieblingsgericht: Lammfilet
  3. Italienisches Restaurant Mamma Rosa: Hier gibt es keine Speisekarte, die Gerichte ändern sich täglich und stehen immer frisch an der Wand. Italien-Feeling pur!

Veranstaltungen und Feste in Bad Reichenhall

Rathausplatz von Bad Reichenhall

Wie ich anfangs bereits erwähnt habe, wird die Stadt von den Einheimischen oft als Bad Leichenhall bezeichnet. Allerdings versucht die Stadt immer mehr, alle Altersgruppen anzusprechen und auch auf jüngere Generationen attraktiver zu wirken. Im Sommer gibt es immer ein großes Stadtfest mit zahlreichen Bands und Attraktionen. Im Herbst findet ein Weinfest sowie ein großes Herbstfest mit Bierzelt statt und im Winter locken der Christkindlmarkt und die Perchtenläufe. Neben diesen großen Feierlichkeiten gibt es aber auch kleine Events wie die romantische Kurgartenbeleuchtung, das Open-Air-Festival „Thumsee brennt“ oder kleinere kulturelle Highlights im Cultino oder im Magazin 3. Eigentlich ist hier immer was los. Auf den offiziellen Seiten der Stadt könnt ihr euch frühzeitig über die anstehenden Veranstaltungen informieren: https://veranstaltungen.bad-reichenhall.de/region/

Bad Reichenhall und Umgebung

Wer in Bad Reichenhall schon alles gesehen hat und die nähere Umgebung kennenlernen will, dem stehen alle Möglichkeiten offen. Ich empfehle einen Ausflug nach Salzburg, da fährt der Zug vom Hauptbahnhof Reichenhall aus ohne Umsteigen in nur 30 Minuten hin (Endhaltestelle: Salzburg Mülln Altstadt). In die andere Richtung fährt der Zug direkt nach Berchtesgaden, das mindestens ebenso sehenswert ist. Für Wanderbegeisterte und Wintersportler ist das Berchtesgadener Land ein Paradies und der perfekte Ausgangspunkt. Aber darauf werde ich in anderen Blogbeiträgen noch genauer eingehen.

Königliches Kurhaus in Bad Reichenhall

Die schönsten Wanderungen und Bergtouren in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall ist der perfekte Ausgangspunkt für malerische Wanderungen und anspruchsvolle Bergtouren. Denn die Stadt liegt umgeben von den Chiemgauer und den Berchtesgadener Alpen. Hochstaufen heißt der Hausberg von Bad Reichenhall. Er bietet alles, was das Bergsteigerherz begehrt: alpines Gelände, Klettersteige, spektakuläre Gipfel, Panoramablick, atemberaubende Landschaft und sogar Übernachtungsmöglichkeiten im Reichenhaller Haus. Neben dem Staufen zählen der Zwiesel, der Untersberg und der Predigtstuhl zu den wichtigsten und schönsten Gipfeln. Ob ein Familienspaziergang entlang der Saalach, ein Badeausflug an den glasklaren Thumsee, eine Reise durch die Schluchten des Lattengebirges oder eine abenteuerliche Klettertour auf den Staufen – jeder kommt in Bad Reichenhall auf seine Kosten. Meine absoluten Lieblingswanderungen werde ich natürlich alle in einem eigenen Beitrag im Detail vorstellen.

Ich hoffe, ich konnte euch einen ersten und auch positiven Eindruck von meiner Heimatstadt vermitteln. Ich werde sicher in Zukunft noch genauer auf einzelne Punkte dieses Artikels eingehen und will euch meine Lieblingsecken, Lieblingsgeschäfte und Lieblingslokale noch im Detail vorstellen. Wenn ihr Fragen zu meinem Artikel habt oder nochmal spezielle Tipps für euren Ausflug nach Bad Reichenhall braucht, könnt ihr mir jederzeit gerne schreiben. Nur bei Hotels oder Unterkünften bin ich die falsche Ansprechpartnerin, da ich hier ja meine eigene Wohnung habe und noch kein Hotel ausprobieren konnte 😉

5 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.